Donnerstag, 1. Dezember 2016

Das 1. Türchen


Endlich, endlich, endlich geht es los! Wie 2015 habe ich auch dieses Jahr im Sommer spontan entschieden, am Kreativen Adventskalender teilzunehmen. Um wie jedes Jahr dann leicht in Panik nach einer Idee zu suchen... Aber das ist eine andere Geschichte, die ich an meinem Tag, dem 11. Dezember erzähle :)


Jetzt schleiche ich schon seit Tagen um den Kalender herum und endlich darf ich das erste Päckchen aufmachen!


Die Nummer 1 ist von Dolores. Und habt ihr dieses tolle Detail entdeckt?


Wie süß! Und heraus kam dann dieses tolle Taschentuchtäschchen.


Vielen Dank liebe Dolores!

Und jetzt schleiche ich 24 h um das nächste Päckchen herum....

Liebe Grüße, Tamara




Freitag, 18. November 2016

WiP - Annette Handbag & Tote von Swoon

Ein bisschen Friday Night Sewing!

Kids sind im Bett (naja, zumindest in ihren Zimmern), Mann aus dem Haus - also habe ich freie Bahn in der Nähstube aka Büro!

Ganz frisch habe ich diese Woche die E-Mail mit dem neuen Taschenschnitt von Swoon bekommen:
Annette Handbag & Tote.


Wie bei allen Taschen von Swoon braucht man unendlich viel Stabilisierer, Foam und andere Verstärker. Da ich die ganzen gewünschten Materialien nicht hier habe, aber unbedingt sofort anfangen möchte, ersetze ich sie (bzw. ich versuche es).

Für das Hauptpanel habe ich ein bisschen gequiltet. Hier seht ihr meinen ersten Versuch.
 Und nochmal in der Nahaufnahme.
Ist zwar schön stabil geworden, aber passt irgendwie nicht zu der Tasche, wie ich sie im Kopf habe. Ich möchte eher eine geometrischere Tasche mit klaren Kanten, die nicht so blumelig verpspielt ist. Deshalb habe ich das andere Hauptpanel mal so gequiltet:
Gefällt mir wesentlich besser, ist aber leider nicht ganz so stabil wie die Blumenversion.

Während ich das gerade schreibe, kommt mir die Idee, wie ich das Blumenpanel doch verwenden könnte. Wenn ich die dunklen Außenteile auch in einem blumigen Muster quilte, würde das für die komplette Tasche auch wieder passen.... hmm.

Es läuft wohl auf zwei Taschen hinaus :-D

Ich wünsche euch ein schönen Wochenende!


Dienstag, 15. November 2016

Ein Neustart

Hallo!

Ja, mich gibt es noch. Ich habe lange nichts von mir hören lassen, habe so gut wie keine Blogposts und Instagram-Feeds mehr gelesen (letzteres hauptsächlich, weil ich mein Display gecrashed habe... zweimal... und dann erstmal kein Instagram mehr installiert habe).

Gründe für die lange Pause gibt es einige.
Zum Beispiel nervt es mich, dass meine Fotos nie so sind, wie ich sie mir im Kopf vorstelle.
Oder dass das Erscheinungsbild des Blogs mir nicht mehr gefiel.
Oder dass meine Nähmaschine und die Schneidematte meistens mit Akten etc. vollgemüllt sind, da ich im Homeoffice arbeite und die Nähmaschine und der Arbeitsplatz sich ein Büro teilen müssen. Das heißt, dass vorm Nähen immer erst große Putz- und Aufräumaktionen gestartet werden müssen :-/ Und da ich im Aufräumen und Putzen eher eine Niete bin, wurde nicht viel bis überhaupt nichts genäht.

Das sind aber alles Gründe, die ich selbst in der Hand habe. Das heißt, ich kann das Blogdesign ändern. Ich kann eine Foto-Kurs machen. Ich kann mein Büro sauber halten (bzw. es versuchen).

Das Design habe ich schon etwas geändert und die Kategorie-Struktur ausgelichtet. Mit dem Foto stehe ich noch auf Kriegsfuß, aber das bleibe ich dran. Und ich bin sehr stolz, dass meine Arbeitsflächen schon seit ein paar Wochen immer sehr sauber sind!

Was ich leider nicht in der Hand habe, sind Schicksalsschläge. Und leider hat es unsere Familie im Sommer sehr hart getroffen. Mein kleiner Neffe kam im Juli auf die Welt und hatte gesundheitlich sehr schwer zu kämpfen. Den Kampf hat er leider im August verloren.

Ich merke gerade beim Schreiben, dass mir wieder die Tränen über die Wangen laufen. Sein Tod ist einfach nur so unverständlich und sinnlos.

Natürlich habe ich auch für ihn einen Quilt angefangen. Das Top war zu seiner Geburt fertig und ich wusste auch genau, wie ich die Decke quilten wollte. Als er dann auf die Welt kam, hatte ich so viel um die Ohren mit Arbeit, Schule und Garten, dass ich den Quilt hab liegenlassen. Ich dachte mir, wenn er aus dem Krankenhaus nach Hause darf, mache ich die Decke fertig und schenke sie ihm. Leider ist es dazu nicht mehr gekommen. Ich habe schon überlegt, den Quilt an ein Krankenhaus oder so zu verschenken, aber ich schaffe es nicht, ihn zu quilten.

Ja, neben den vielen kleinen und größeren Vorkommnissen in der Familie war das das einschneidenste Erlebnis, an dem wir alle noch zu knabbern haben.

Ich hoffe, euch geht es allen gut und ich kann euch bald wieder mehr von meiner Nähmaschine und den daraus entstandenen Sachen zeigen.

Liebe Grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...