Montag, 9. Juli 2012

Quilt Along #21 - Barbie-Decke ist fertig!

Zuerst mal muss ich euch zeigen, was mir mein Mann zusammengebastelt hat.



Endlich kann ich auch größere Projekte und vor allem die verschieden großen Maßstäbe der Designs quilten! Bisher war ich da doch ziemlich auf Micro-Stippling festgelegt, weil mir einfach die Auflagefläche fehlte, um große Rundungen etc. zu quilten.

So gerüstet ist in insgesamt 4 Stunden dieses Werk entstanden


Und es hat erstaunlich gut funktioniert! Ich hatte ja echt Bedenken, weil ich die Designs noch nie (kontrolliert) in dieser Größe genäht hatte. Vor allem mit Zippling stehe ich ja auf dem Kriegsfuß, in groß hat es aber erstaunlich gut funktioniert, da hat mir Loopy Line eher Schwierigkeiten gemacht.

Wie Leah empfohlen hat, habe ich mir vorher in die einzelnen Bereiche geschrieben, welches Design gequiltet werden soll. Ganz stolz habe ich dann angefangen, um nach 10 Minuten festzustellen, dass ich zwar alles ganz toll beschriftet habe, aber nicht das gequiltet habe, was geschrieben stand... bäääärgh!Ich hab's dann trotzdem hingekriegt, ohne allzu große Änderungen :-)

Sie wurde im "Rohzustand" auch gleich getestet



Samstag Abend habe ich mich dann an das Binding gemacht. Ich weiß ja nicht wieso, aber ich hasse Streifen schneiden. Irgendwie werde ich da so unsicher und dann stresst es mich so und dann geht's meistens schief.

Da ich diesmal genug Stoff vom Hintergrund übrig hatte, habe ich mir den Luxus gegönnt, die Streifen ziemlich kurz zu schneiden (ca. 55cm lang) und sie dann zusammenzusetzen. DAS hat einigermaßen geklappt.

Wie ich den langen Streifen dann auf die Hälfte bügele, kommt er mir doch sehr schmal vor... und ich erkenne, dass ich die sch.... Streifen zu schmal geschitten habe!!!!!!!!!!! Ich sag's doch, Streifen sind einfach nicht mein Ding!

Jedenfalls war es fast 23 Uhr und ich hatte keine Lust mehr, alles nochmal von Anfang an zu machen. Also habe ich mein Binding gaaaaanz knapp angenäht, so dass nur ganz wenig davon auf der Vorderseite zu sehen ist. Und dann bin ich doch ins Bett ;-)

Und so sieht mein Endprodukt aus. Sie ist jetzt 1,40 m auf 1,00m groß.

Barbie-Decke von vorne
Barbie-Decke von hinten
Das Binding habe ich dann doppelt gesichert, wobei sich der Gedanke eingeschlichen hat, dass die Streifenbreite vielleicht doch gepasst hätte...... NEIN, ich denke nicht mehr darüber nach!






Seit gestern Nacht ist die Decke jetzt im Einsatz. Mein erster Eindruck ist, dass ich den Abstand zwischen den Linien noch größer hätte machen können, damit sie sich vielleicht noch ein bisschen besser an den Körper schmiegt. Und ich muss mir nochmal Gedanken über das Vlies machen, das hier ist noch nicht das Wahre!

Ein ganz großes Dankeschön an Leah für dieses tolle Projekt, an das ich mich ohne dich nicht so schnell getraut hätte!

Kommentare:

  1. I think your quilt turn out wonderfully well! Great job.

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful beautiful quilt! And how nice of your husband to make you an extention table for your sewing machine!

    AntwortenLöschen
  3. Had a look at what Leah students were doing and came across your Barbie Quilt. The quilting is great. I love how you did the quilt in sections and then filled them. Good idea!

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful! You have inspired me to continue with my project too!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...