Freitag, 24. August 2012

Kathidecke

Ich kann euch heute ein neues fertiges Top zeigen, dass die neue Kuscheldecke für meine große Tochter wird - deshalb haben wir sie "Kathidecke" getauft ;)



Das ist mein komplett eigener Entwurf und ich bin da schon ein bisschen stolz drauf.

Ich habe mir erst ein paar Skizzen gemacht, wo ich verschiedene Farben ausprobiert habe. Allerdings meinte mein Mann irgendwann, dass ich eigentlich genug Stoff hätte (??? als ob es sowas gäbe... tststs) und ob ich nicht erstmal was aus meinem Fundus nähen möchte.

Im ersten Augenblick fand ich es blöd, allerdings hat mir die Idee mit der Zeit immer besser gefallen. Also ist das Design und die Farben soweit abgeändert worden, dass ich alles komplett aus meiner Stoffsammlung nähen kann!

Und es wird mein erster Quilt in inch! Als Rückseite möchte ich eine Fleecedecke von IKEA verwenden, die 130x170cm groß ist.

Nach einigen wilden Berechnungen sind die Quadrate im Inneren jetzt alle 2x2 inch groß. Erst habe ich überlegt, ob ich den Hintergrundstoff als Streifen verarbeite, aber in dem Fall ich mag es lieber, wenn es eine geordnete Struktur hat, deshalb besteht auch der Hintergrund aus 2x2 inch Quadraten.

Der Hauptaufwand war das Zuschneiden. Da habe ich mich auch ewig dran aufgehalten. Letztes Wochenende war ich dann mal wirklich 5 Stunden konzentriert am Schneiden und ab da war das Zusammensetzen ein Kinderspiel!

Jetzt liegt das Top schon fertig mit Vlies und Fleecedecke auf dem Küchenboden und wartet auf ein paar Sicherheitsnadeln.

Wie quilte ich es jetzt?

Version 1:
Alles schön im Nahtschatten um die einzelnen Motive herum. Den Herzenrand dann Free Motion mit Herzchen.

Ich weiß allerdings nicht, ob das genug "Halt" gibt, da ja doch größere Flächen ungequiltet blieben.

Version 2:
Komplett all over Stippling oder Herzchen oder was mir gerade so einfällt.

Das würde zwar alles gut zusammenhalten, aber ich weiß nicht, ob es für das Top die beste Wahl wäre. Obwohl die Farben schon so herausstechen, dass es vielleicht gar nicht so viel ausmachen würde.

Version 3:
Wie in der ersten Version wird um alle Motive herumgequiltet. Dann allerdings alles mit verschiedenen Designs gequiltet, zb in den großen Herzen ein Paisley-Muster, in den Sternen Stippling, etc.

Da habe ich wiederum Angst, dass die Decke zu steif wird und den Kuschelfaktor verliert.

Was meint ihr? Könnt ihr mir zu etwas raten?

Kommentare:

  1. Hallo ratama, erst mal glückwunsch zu diesem gelungenen Entwurf. Also bei so viel "Grafik" würde ich diesen Quilt über und über mit Federn quilten. Das kombiniert die strengen Formen mit einem Schuss "Romantik". Also Federn in die Muster und evtl. McTavishing für den Hintergrund, dann wird es im Handumdrehen eine Mega-Super-Schönheit, finde ich jedenfalls... Bin gespannt auf deine Entscheidung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine super Idee! Die Federn versuche ich auf jeden Fall unterzubringen!

      Löschen
  2. Personally I like the sound of #3 and I don't think it will make the quilt too stiff. Just keep the quilting open (space the lines at least 1/2" apart) and use a soft cotton batting. The cotton will soften and shrink with washing and the finished quilt will feel really nice. I can't wait to see it finished!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...