Freitag, 30. März 2012

Herzen und Hawaii-Appli

Irgendwie bin ich gerade etwas gehemmt, mit Craftsy anzufangen, also habe ich erstmal den Herz-Block vom OnlineSampler der Quiltfriends gemacht.

Und als Premiere: Mein Block ist GRÖßER als gewünscht!

Und weil mir in meiner Stoffkiste seit über 3 Monaten ständig die blöde Hawaii-Appli in die Hände fällt und mich echt ärgert, war sie heute auch fällig. Ich hab's echt mit dem Needle-Turn versucht. Mehrmals. Aber das ist nix für mich, ehrlich. Das blöde ist, dass mir der Block echt gefällt. Und außerdem war schon alles zugeschnitten (das Schwaben-Gen nimmt immer mehr von mir Besitz).

Also heute die Radikal-Version: Hab's mit der Maschine appliziert. Sieht jetzt nicht sooo toll aus, aber ich kann mit leben. Und außerdem ist der Block jetzt FERTIG.

Donnerstag, 29. März 2012

Besser heute keine Nähaktion mehr


Heute lasse ich besser die Finger von allem. Nach einem erweiterten Hausputz des unteren Stockwerkes und einer Yogastunde war ich so von mir begeistert, dass ich mich ganz gelassen und in mir ruhend an die Nähmaschine setzte, um noch ein paar Ostergeschenke zu machen.


Ab da ging's bergab. Stoff teilweise ohne Nahtzugabe zugeschnitten. Stoff falschrum zusammengenäht. Beim Auftrennen mit dem Auftrenner unter den Nagel gestochen (Tut immernoch weh). Über Stecknadel genäht. Beim Nähen nicht beide Stoffe gefasst. Stecknadel in den Daumen gerannt.


Dann hielt ich es für besser, mich von der Nähmaschine zu verabschieden, bevor noch ein größerer Maschinenschaden dazu kommt.


Wer denkt, es ging dann besser weiter, irrt. Auf dem Weg in den Kindergarten die Sohle vom Schuh gerissen (dieses komische Gummidings vorne dran) - kommt davon, wenn man schlurcht. Beim Mittagessen den Trinkbecher meiner Jüngsten umgeschmissen, weil ich ihr was auf den Teller gelegt habe. Und als krönenden Abschluss: Meinen schönen Tonkrug von der Tischplatte gefegt. Natürlich ist er kaputt. Natürlich war nicht nur Wasser drin, sondern Apfelsaft. Und natürlich habe ich den Boden erst heute morgen gewischt... Ich mach heute besser nix mehr.

Außer den frischgewaschenen Stoff von der Wäscheleine holen :D

Stofflieferung ist da!

Jiiiipiiieeee! Mein Päckchen ist heute gekommen! Ich will sofort starten!

Bin jetzt doch irgendwie etwas geschockt über meine Farbauswahl. Aber ich wollte ja bunt!

Bin auch skeptisch, was den Hauptstoff betrifft. Es ist der auf dem ersten Bild ganz links. Mal sehen, was da rauskommt.




Mittwoch, 28. März 2012

Devil's Craw - Quiltfriends

Um mir die Wartezeit etwas zu verkürzen, habe ich mich an den nächsten Block des Online Samplers von den Quiltfriends rangewagt.

Diesmal war ich ganz vorbildlich. Die Stoffe habe ich erst mit Bügelstärke gestärkt, dann ganz exakt und genau zugeschnitten und gaaaaaanz vorsichtig genäht. Mit ganz vielen Stecknadeln und nachmessen und so.

Was soll ich sagen: Mein Block hat (fast) die gewünschte Größe von 25,5cm x 25,5cm! Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt!


Ich muss mich künftig echt selbst ermahnen, nicht immer zu schludern, bringt ja am Ende doch nur Frust.

Sonntag, 25. März 2012

Stoff bestellt - Warten

Meine Auswahl ist getroffen: 12 verschieden Stoffe à 0,5m und einen Hauptstoff 3,8m. Jetzt wo ich es schreibe, wird mir ganz mulmig. Das ist ganz schön viel...

Gestern Abend habe ich die Bestellung noch abgeschickt. Jetzt heißt es Warten... Da bin ich ganz schlecht drin.

Ein Fundstück!

Ich bin ganz kribbelig, schaut mal, was ich gefunden habe: einen BOM mit Video-Anleitung von Craftsy! Und ganz kostenlos! Hab mich natürlich angemeldet und auch schon die Videos für Januar, Februar und März angeschaut. Am liebsten würde ich gleich loslegen - nur am Stoff haperts.

Nach längerem Suchen und Rechnen bin ich bei buttinette hängengeblieben. Nach noch längerer Diskussion mit meiner besseren Hälfte darf ich mir Stoff bestellen! Diesmal möchte ich eine ganz bunt gemusterte Stoffauswahl treffen. Und weil ich als (zugezogener) Schwabe nicht mehrmals Porto zahle, kaufe ich mir gleich gaaaaanz viel Stoff, dass er auf jeden Fall reicht.

Dienstag, 20. März 2012

Hallo Welt!

Hallo an alle da draußen!

Jetzt habe auch ich einen Blog - wozu? Dazu hole ich näher aus:

Handarbeiten sind schon von Anfang an Bestandteil meines Lebens. Zuerst als Zuschauer und Betroffene ;) als Tochter einer Schneiderin, die zu Hause arbeitet und zwei strick- und häkelbegeisterten Omas. Irgendwann in der Teeniezeit schneiderte ich mir meine Kleidung aus Mamas Restekiste selbst. Wobei die Ergebnisse nicht immer alltagstauglich waren und ich mit dem einen oder anderen Shirt nicht auf die Straße durfte... Ich selber nannte es damals Haute Couture :D

Letztes Jahr - inzwischen verheiratet, zweifache Mutter und ganz frische Hausbesitzerin - ist mir beim Lichten des Umzugschaos meine Nähmaschine in die Hände gefallen (als Schneiderinnentochter hat man einfach eine - sagt meine Mama). Und ab da war ich verloren... Zuerst nähte ich Taschen, dann Mützen für meine Töchter (die sie allerdings nicht aufsetzen...). Dann fiel mir "Quilten im Handumdrehen" von Emma Hardy in die Hände, seitdem bin ich vom Patchwork-Virus befallen.

Allerdings traue ich mich nicht wirklich an große Projekte heran, weil ich immer denke, dass mir doch die Grundlagen fehlen und dann alles ein großer Stuss wird. So hängt als größtes Projekt ein Patchwork-Vorhang in der Toilette als Sichtschutz.

Bei meiner Suche nach einem Patchwork-Kurs in der Nähe bin ich auf die Seite der Quiltfriends gestoßen. Dort haben ganz viele liebe und fleißige "Besessene" einen Online-Kurs veröffentlicht, der völlig kostenlos ist. Jetzt dürft ihr raten, wer da wohl mitmacht. Allerdings ist meine Motivation nicht sehr linear sondern seeeehr kurvig! Wenn's mich packt, nähe ich einige Tage wie eine Wilde und dann wieder wochenlang keinen einzigen Block mehr. Aber ich gelobe Besserung!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...