Mittwoch, 25. April 2012

Geburtstagstasche

Jaaaa, also eigentlich wollte ich euch an dem Entstehungsprozess der Tasche teilhaben lassen, aber irgendwie war ich wie im Fieber...

Am Freitag habe ich diese Anleitung für eine Patchworktasche aus 16 Quadraten gefunden. Und in meiner Stoffkiste habe ich noch den Rest von PW-Stoffen für ein Tischuntersetzer-Set gefunden (wurde ein Weihnachtsgeschenk):
Wenn ich ganz ehrlich bin, fand ich die Stoffe und Farbzusammenstellung etwas spießig, aber ich wollte unbedingt gleich loslegen und mein Geschmack ist sowieso launenabhängig. Die Combo hat mir ja mal gefallen, also wird sie schon nicht so schlimm sein.

Los gings: Insgesamt 16 Quadrate 13x13cm geschnitten und ausgelegt
Nach dem zusammennähen war ich mir kurz unschlüssig, wie ich weitermache. Bügelvlies hatte ich nicht genug zur Hand und zum Kaufen wäre ich erst am Samstag gekommen (wenn überhaupt!). Also entschied ich mich, ein Volumenvlies zu nehmen und hab es schön auf mein Top geheftet
Erst dachte ich ja, ich könne das Vlies mit Kleber festmachen und im Nahtschatten quilten, aber dann kam mir die Idee, ein Muster aufzusticken. In Ermangelung einer Schablone, eines Markierstiftes und eines Freemotion-Quilting-Fusses sah das Ganze dann so bei mir aus
Die Vorlage hatte ich mir 16x auf normales Papier gedruckt und dann mit dem Reißverschlussfuß quasi festgenäht. Das untere Bild war ein Test, ob ich das Papier auf der richtigen Seite oder auf dem Vlies aufnähe. Habe mich für die Vliesseite entschieden, da das Papier in den Ecken nur mit Gepfriemelei rausging und ich das auf der Vliesseite nicht so eng sah... Das fertige Ergebnis:

Samstags war ich bis 11 Uhr abends über den Blümchen gesessen, musste tagsüber alles für Besuch am Sonntag vorbereiten... Hausputz, Kuchen, etc....

Am Montag gings dann ans Zusammennähen
von vorne
von hingen
Das Innenfutter auf die gleiche Weise wie die Außenseite hergestellt, nur dass es bei mir komplett aus rosa Köper wurde (meine Freundin hat sich was mädchenhaftes gewünscht - das kommt dann halt raus :)

Als Verschluss habe ich zwei Magnete eingenäht

Und ruckizucki - FERTIG!
Damit der Schlüssel nicht verlorengeht, habe ich noch ein kleines Band mit Karabinerhaken eingenäht
Karabinerhaken - hängt gerade am Magnet fest ;)

Heute (bzw. gestern - scheiß Schlafstörungen) habe ich es ihr gleich vorbeigebracht. Ich weiß, sie hat eigentlich erst nächste Woche Geburtstag, aber ich wollte es ihr unbedingt jetzt schon geben :)

Freitag, 20. April 2012

Entscheidung und neues Projekt!

Heute habe ich eine Entscheidung bzgl. meines Samplers von den Quiltfriends getroffen und ein neues Projekt angefangen!

Aber der Reihe nach: Gestern Abend habe ich mir überlegt (in Verzweiflung, dass ich grad gar nix machen kann: Craftsy geht erst am 1. Mai weiter, für den Quiltfriends-Sampler fehlt mir Stoff), was ich denn um Himmels Willen denn jetzt tun kann.

Erstmal habe ich etwas aufgeräumt und mir dann nochmal genau angeschaut, wieviel Stoff ich für meinen Sampler noch habe und ob ich daraus nicht doch noch einen Block machen könnte. Dabei fiel mir auf, dass ich ja schon 12 Blöcke fertig habe. Ging mir nicht ganz in den Kopf, weil ich ja erst 11 Muster bearbeitet hatte.Des Rätsels Lösung: Ich Dussel hatte Devils Claw zweimal gemacht... ich Vollpfosten....

Jedenfalls habe ich ein bisschen rumgespielt und mir die Blöcke mal ausgelegt. Hier das Resultat


Jeder Block hat eine Endgröße von 24x24cm, weshalb ich eigentlich ganz zufrieden bin mit der Größe (ich will den Sampler ja als Wandbehang).

Und weil ich dann immernoch nicht schlafen konnte, bin ich noch ein wenig gesurft und hab so nach Stöffchen gesucht... Der nächste Schock: Meine schönen Stoffe gibts fast nirgends mehr!!!! Und wenn ein Shop sie noch hat, dann farblich doch seeeehhrr eingeschränkt. Zum Heulen!

Heute morgen habe ich dann meinen Mann überzeugt, dass ich jetzt echt schnell bestellen muss, weil am Ende gibts nix mehr und dann war alles umsonst! (Ja, manchmal muss man gegenüber der Männerwelt gnadenlos übertreiben....). Nach dieser grandiosen Vorstellung und der Erlaubnis zur Bestellung (als bräuchte ich dafür eine Erlaubnis... war eigentlich nur ne Rückversicherung, dass mein schlechtes Gewissen nicht allzu schlecht ist, weil ich schon wieder Geld verpulvere...) habe ich bestellt.

Für Sashing und Seminole dachte ich mir, ich greife das ganz dunkle Lila auf und mit den vorhandenen Stoffresten lockere ich es noch etwas auf. Dann auch gleich einen Rückseitenstoff. Da allerdings war ich vernünftig und habe einen etwas preisgünstigeren in der Farbe sand bestellt.  Dann war's allerdings mit der Vernunft vorbei und ich habe mir Quiltstecknadeln mit Glaskopf und noch die tollen mit Blumenkopf bestellt, weil ich die schon immer toll finde.

Dann kam eine ganz liebe Freundin zum Kaffeetrinken vorbei und so im Gespräch über dies und das kommen wir auf ihren Geburtstag am 1. Mai und Geschenk und so und damit war mein neues Projekt geboren: Eine Geburtstagstasche! Ist jetzt zugegeben kein großes Projekt, aber man nimmt, was man kriegt ;-) Habe auch schon eine Idee, was ich ungefähr machen will, aber dazu später mehr!

Donnerstag, 19. April 2012

März-Blöcke

So, die Blöcke sind schon ein paar Tage fertig, aber ich war zu faul, sie vom Foto zu ziehen... (ich geb's ja zu). Jedenfalls hängen sie jetzt schön an der Wand und ich freu mich immer, wenn ich den Broken Spider Web sehe. Der hat mir schon in der Preview des Kurses total gefallen (und war auch der letzte Schubs, um mich anzumelden). Und jetzt hängt er endlich da in meinen Lieblingsfarben :)

Broken Spider Web Block
 Auch der zweite Block war supercool zu nähen, hat echt Spaß gemacht.
String Block


Und jetzt habe ich ein großes Problem: Es ist Mitte April und alle Blöcke sind genäht! Was soll ich denn jetzt machen? Grübelgrübel...




Montag, 16. April 2012

Februar-Blöcke

Die Februar-Blöcke waren echt tricky. Nicht von der Machart her, sondern weil die Maße vorne und hinten nicht stimmten. Beim Balkan Puzzle Block ist es mir zu spät aufgefallen, er ist jetzt ein paar mm zu klein. Beim Chunky Chevron Block ist es mir zum Glück vor dem Zusammennähen der Reihen und Spalten aufgefallen und ich habe an der Nahtzugabe geknabbert ;)

Balkan Puzzle Block

Chunky Chevron Block

Sonntag, 15. April 2012

April-Blöcke von Craftsy

So, Ostern wäre auch geschafft. Ich dachte ja eigentlich nicht, dass ich am langen Osterwochenende wirklich viel nähen kann (wir waren ja bei den Omas und Opas).

Und was war? Samstag Abend war ich fertig. Beide Blöcke waren fertig vorbereitet und ich hatte nichts mehr zu tun. Als wir am Montag wieder zu Hause waren, habe ich abends die Hexagone noch auf die Blöcke appliziert, hier das Ergebnis:

Hexi Stripe Block

Sunny with a chance of Hex

Montag, 2. April 2012

Schneiden, schneiden, schneiden

Da wir über die Osterfeiertage zu den Omas und Opas fahren, habe ich mir heute sozusagen etwas "Arbeit to go" vorbereitet.

Die Aprilblöcke von Craftsy sind ja beide mit Hexagonen und mit Hand zu nähen. Im ersten Block sollen 13 verschiedenfarbige Hexagone mit Hand erst zusammengenäht und dann auf den Hintergrundstoff appliziert werden. Beim Zweiten wird eine sechseckige Sonne mit Strahlen appliziert. Also ideale Blöcke für ein Wochenende weg von der Nähmaschine.

Nach kurzer Überlegung habe ich entschlossen, gleich alle Teile für die noch fehlenden Februar und Märzblöcke mit zuzuschneiden, da ich ja sowieso alle Stoffe für die Sechsecke in die Hand nehmen muss. Nach 2 Stunden war das auch geschafft und die erste Sprühstärke-Flasche ist auch schon im Müll (wobei das noch eine aus dem Fundus von 2009 war, da habe ich sie für die gehäkelten Serviettenringe gebraucht).

Außerdem liegen die Schablonen auch schön fein säuberlich hier und warten darauf, nur ja nicht vergessen zu werden!

Sonntag, 1. April 2012

Januar-Blöcke von Craftsy

Ich muss zugeben, ich war irgendwie gehemmt, mit den Craftsy-Blöcken anzufangen. Erst konnte ich es ja kaum erwarten, dass der Stoff kommt und dann trau ich mich nicht ran. Hab das aber öfters, ich will das schöne Stück Stoff dann nicht zerschneiden, weil ich ja evtl. was falsch machen könnte und dann wäre alles zerstört, etc. etc.

Aber heute habe ich mich drangesetzt und beide Blöcke geschafft.

Asterisk

Ich war dann am Ende des Blocks doch etwas erschrocken, dass ich noch soviel Zugabe abschneiden musste (auf jeder Seite ca. 2cm!).

Das hat mich dann dazu verleitet, beim nächsten Block nachzurechnen und knapper zuzuschneiden. Mit dem Ergebnis, dass ich die Nahtzugaben vergessen hatte einzurechnen und ich den  Hauptstoff nochmal zuschneiden durfte... Zu guter letzt habe ich mich so drüber gefreut, dass ich es einfach "wonky" zuschneiden darf, dass ich rechts zuviel abgeschnitten habe und mir links ein halber Zentimeter fehlt... *grumml* Ich geh jetzt besser ins Bett.

Wonky Pound Sign

Kleines Fingernadelkissen

Mich nervt das Herumhantieren mit den Stecknadeln ja schon lange und mit meinem normalen Nadelkissen komme ich auch nur bedingt zurecht. Da habe ich heute eine super Idee gefunden und sofort nachgenäht:

Supereasy und ich benutze es auch!

Hier der Link dazu.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...