Freitag, 30. November 2012

Babyquilt

Yeah, heute ist endlich Freitag und Teil 2 vom Easy Street Mystery ist da! Bonnie veröffentlicht die Teile immer am Morgen, wegen der Zeitverschiebung ist es bei mir da schon Mittag.

Yeah, today is Friday and Part 2 on Easy Street Mystery is here! Bonnie publishes the parts always in the morning, because of the time difference it is lunch hour.

Bis dahin habe ich meinen Babyquilt fertig gemacht! Mittwoch genäht Donnerstag gequiltet, heute Binding - mein schnellster Quilt!

Until then, I have made my baby quilt finished! Wednesday sewed, quilted Thursday, today Binding - my fastest quilt!

Er hat eine Größe von 1m x 1m und ist ein Geschenk zur Geburt der kleinen Lena.
It has a size of 1m x 1m and is a gift for the birth of the little Lena.



Linking up to "Link a Finish Friday."

Donnerstag, 29. November 2012

Projekt 20 - Serviettenringe

Diese Woche war mir nach was Schönem auf dem Tisch. Tischsets habe ich schon, wie wäre es dann mit Serviettenringen?





Und los geht's:

Verschiedene Steifen, je 24cm lang

Die Streifen sind bei mir unterschiedlich breit. Zusammengenäht sollten sie eine Breite von ca. 24cm haben.

Die zusammengenähten Streifenn in 4 Stücke à 6cm schneiden.

An den Längsseiten Paspelband aufnähen.

Darauf rechts auf rechts einen zweiten Streifen legen und füßchenbreit absteppen. Wendeöffnung lassen. Hier habe ich die Wendeöffnung an der Längsseite gelassen, die ich dann von Hand geschlossen habe. Bei dem anderen Ring habe ich die Naht dann an einer kurzen Seite offen gelassen und mit der Maschine geschlossen.

Wenden und bügeln!

Dann zu einem Ring legen und mit ein paar Stichen festnähen. Als kleine Zierde hab ich noch ein Blümchen draufgesetzt!

Wer sich wundert, warum ich keine blauen Serviettenringe passend zu den Tischsets gemacht habe: Die Uroma war am Wochendende da und hat sich unsterblich in sie verliebt. Wer kann sie ihr da nicht geben???

Mittwoch, 28. November 2012

Quilt Along # 41 - Pod Quilting und der Wollkorb ist fertig!

Geschafft! Nach vier Wochen Quilt Along ist der Wollkorb fertig! Obwohl man es schlecht sieht, sind für den Korb die Designs Lost Data, Matrix, Flower Power und Pod Quilting verwendet worden.

Finished! After 4 weeks Quilt Along, the wool bag is finished! It is bad to see, but I used the Designs Lost Data, Matrix, Flower Power and Pod Quilting.

Hier das letzte Design "Pod Quilting" auf dem Träger:
Here the last Design "Pod Quilting" on the handle:

Ich habe mal einen Streifzug durch die Quilt Alongs des Jahres gemacht und versucht, so viele wie möglich zu quilten. Wir haben dieses Jahr soooo viel gelernt! Deshalb eine rießiges DANKE an Leah! Vor einem Jahr wusste ich noch nicht mal, dass man überhaupt Free Motion quilten kann und jetzt kann ich so tolle Sachen machen! Ich hoffe, es geht nächstes Jahr weiter, Leah!

I traveled around the Quilt Alongs this Year and tryed to used as many designs as possible. We have learned so much! Therefore a big THANK YOU to Leah! A year ago I did not even know that FMQ exist and now I can do such great things! I hope there will be more next year, Leah!

Montag, 26. November 2012

Ein bisschen improvisiertes Patchwork

Guten Abend!

Ich bin ganz hin und weg, wie viele Besucher ich heute auf meinem Blog hatte! Die Macht des Verlinkens ist echt groß :)

I'm total flabbergasted, how many visitors visited my blog today! The power of Link-Ups is really big :)

Mir schwirrt schon ziemlich lange ein bestimmter Quilt als Wandbehang im Kopf herum. Dazu muss ich ein wenig ausholen:

In my head is a wall hanging quilt quite a long time. For this I must go back a bit:

Meine Mutter ist Schneiderin in einer Trachtenschneiderei. Sie näht hauptsächlich zu Hause und wenn wir sie besuchen, stöbere ich natürlich in ihrem Nähzimmer herum. Nicht-Patchworker/Quilter werden jetzt gleich den Kopf schütteln. Ich stöbere hauptsächlich in ihrem Abfall herum. Denn was meine Mum als Abfall wegwirft, ist für mich pures Gold! Vor allem den Schürzenstoff finde ich so schön! Die Farben sind so leuchtend und intensiv, dass ich jedes Schnipselchen rette.

My mother is a seamstress in a tailoring of traditional costume. She sews mainly at home and when we visit them, of course, I rummage around in her sewing room. Non-Patchworker/Quilter be shaking their head right now. I rummage around mostly in her waste. What my mum throw away as waste, for me it's pure gold! Especially the skirt fabric I find so beautiful! The colors are so bright and intense that I save every little bit.

Von Anfang an hatte ich eine Vision von einen Quilt im Kopf, bei dem verschiedene Schürzenstoffe mit schwarzem Stoff kombiniert sind. Erst hatte ich einen traditionellen Quilt im Sinn mit Sternen und ähnlichem, aber das musste ich ziemlich schnell verwerfen. Der Stoff franst so unglaublich schnell aus und ich kann ihn total schlecht nähen.Also doch eher die moderne Variante, wo nicht jede Ecke ganz exakt 90 oder 45 Grad haben muss.

From the beginning I had a vision of a quilt in the head, that combins various skirt fabric with black fabric. First I think of a traditional quilt with stars, but that I had to discard quite quickly. The fabric frays so incredibly and I can sew that really bad. So rather the modern version, where every corner must have not quite exactly 90 or 45 degrees.

Gestern Nacht ist mir der Quilt wieder in den Sinn gekommen und da Weihnachten naht, bin ich nochmal aufgestanden und habe eine erste Anordnung an meine Design-Wand gepinnt.

Last night, the quilt came back to my mind and Christmas is coming, I rose again and pinned a first assembly to my design wall.


Irgendwie hat es mich dann doch etwas überfordert, wie ich weitermachen soll, also doch lieber ins Bett gelegt und geschlafen :)

Somehow it took me a bit overwhelmed, how to go on, so I prefered to bed and slept :)

Heute morgen bin ich dann die ganze Zeit herumgeschlichen und war recht unsicher, wie es jetzt weitergeht.

This morning was quite unsure of how to proceed now.

Nachmittags habe ich mir dann ein Herz gefasst und meinen schwarzen Stoff in willkürlich breite Streifen geschnitten und um die Blöcke arrangiert.

In the afternoon I plucked up courage and cut my black fabric in randomly wide strips and arranged around the blocks.





Als die Kids im Bett waren, ging es los. Gedanklich habe ich nach 1/3 von links aus eine Linie gezogen. Dann unten links in der Ecke angefangen erst die kleineren Teile zu größeren Blöcken zusammenzunähen und mich dann hochgearbeitet. Gleiches Vorgehen auf der rechten Seite.

When the kids were in bed, it started. I  have drawn a abstract line 1/3  from the left. Then starting in the bottom left corner and sew the smaller parts into larger blocks. The same procedure on the right side.

Allerdings bin ich nicht wirklich planvoll vorgegangen, weshalb das Endresultat doch etwas abweicht - aber hey, es ist alles improvisiert!

However, I proceeded not really tactically, so the end result is something different - but hey, it's all improvised!



Der rechte Rand ist mir noch etwas zu schwarz, den werde ich noch etwas abschneiden, allerdings erst nach dem Quilten.

The right edge is too black, I will cut anything, but after quilting. 

 Und damit meine Frage an euch: In welcher Garnfarbe würdet ihr quilten? Da es ein Quilt zum Aufhängen werden soll, möchte ich ihn sehr dicht quilten, allerdings habe ich noch keinen Plan, ob nur ein Design oder mehrere, geschweige denn, welches Design!

Ich freue mich auf eure Vorschläge!

And so my question to you: With which thread color would you quilt? Since it will be a quilt to hang, I want him to quilt densely, but I still have no idea which design oder designs.

I look forward to your suggestions!


Ich linke zum UFO-Sunday, weil der Quilt für mich schon lange ein Kopf-UFO ist.
I link to the UFO Sunday because the quilt is a head-UFO for me so long.

Samstag, 24. November 2012

Easy "Easy Street"

Nachdem Bonnie ein paar Minuten nach meinem letzten Post den ersten Schritt zu Easy Street veröffentlicht hat, bin ich kurz in Panik geraten. WANN soll ich 192 4-Patch nähen???

A few minutes after my last post, Bonnie has published the first step to Easy Street. And I have vollen in panic. WHEN should I sew 192 4-patch?

Also habe ich mich nach dem Kindergeburtstag hingesetzt, herumgerechnet und dann vom weiβen und buntem Stoff je 16 Streifen in der Breite von 2inch zugeschnitten.

So I sat down after the child's birthdaycalculated a little bit and then cut 16 strips of white and 16 strips of the colored fabric in width from 2 inch.

Gefühlt war es Mitternacht, tatsächlich erst 21 Uhr. Also ran an die Maschine und immer einen weiβen und einen bunten Streifen längs aneinandernähen. War irgendwie auch ruck-zuck fertig! Hat mich echt erstaunt.

Felt it was midnight, in fact, only 21 clock. Now get on the machine and sew a white and a background strip together. Was somehow a jiffy ready! I was really surprised.

Heute ist dann Teil 1 der Verwandtschaft eingefallen, deshalb bin ich auch wieder erst nach dem Zu-Bett-Bringen zum Nähen gekommen.

Today Part 1 of the relatives was coming, so I could only sew after the kids are at bed.

Ich bin echt ganz platt, wie schnell ich vorankomme! Hoffentlich geht es so weiter :-)

I am really quite flabbergasted at how quickly I was progressing! I hope it continues like this :-)

Stand aktuell/currently stand:
70 4-Patches fertig/ready
152 2-Patches geschnitten/cut

UPDATE 25.11.:
Alles fertig! Und Verwandtschaft Teil 2 ist auch erledigt ;-)

192 4-patches finished! And part2 of the relatives also checked ;-)
 

Freitag, 23. November 2012

Easy Street Mystery

Aunt Marti hat mich auf die wunderbare Seite von Bonnie K Hunter gebracht: Quiltville.

Heute startet dort der neue Mystery "Easy Street", für den ich gerade fleißig Stoff zusammengesucht habe. Hier meine Auswahl:
Einmal lila, dann blau/türkis, gelb, weiß und ein marmorierter Stoff, in dem fast alle Farben auftauchen. Ich muss noch ein bisschen rumrechnen, ob mir die Mengen reichen.

Ich hoffe, ich kann noch einen ersten Blick auf die Anleitung werfen, bevor der Kindergeburtstag startet! Bonnie wohnt leider in einer Zeitzone -6 Stunden. Vielleicht ist sie Frühaufsteher???

Donnerstag, 22. November 2012

Projekt 19 - Mini-Jeans-Börse

Hallo meine Lieben!

Morgen wird meine Große schon 5 Jahre alt! Es hat sich angeboten, morgen gleich den Kindergeburtstag zu feiern. Statt der üblichen Süßigkeiten und Nippes möchte ich den kleinen Damen als Giveaway eine kleine Börse/Täschchen mitgeben.

Bei Simpleliving habe ich diese tolle Idee gefunden, ein ganz einfaches Täschchen aus alten Jeansstücken zu nähen. Das ist da so toll erklärt, dass ich euch nur mein fertiges Täschchen zeige :-)



Vielleicht packe ich noch ein paar Haarspangen oder sowas rein, ich denke, das freut sie! Jetzt das Ganze noch 6x, und ich bin durch!


Mittwoch, 21. November 2012

Quilt Along #40 - Blümchen

Als ob Leah meinen Wunsch gehört hätte! Ich habe mir ein Design gewünscht, womit ich den Boden meiner Wolletasche quilten kann. Prompt kam das Blumen-Design von Leah!

Had Leah heard my request? I wished for a design, I can quilt the bottom of my wool bag. Immediate came the flower design!

Ich finde es total schön! Ich hatte ja erst etwas Bedenken, weil ich mich kenne und ich nie so schöne gleichmäßige Blütenblätter hinbekomme. Aber das fällt gar nicht so auf! Vor allem, wenn man dann noch eine kleinere Blume drüberquiltet ;)

It's absolutely beautiful! I was a bit afraid because I know myself and I never quilt so equal  petals. But it works! Especially if you quilt another flower on top ;)

Rückseite

Vorderseite - man sieht nur das Gewusel in der Mitte

Jetzt nur noch was für den Träger und die Tasche wäre fertig *winkanLeah* :-)

Now just one more design for the carrier and the bag would be ready *wave-to-Leah* :-)




Dienstag, 20. November 2012

Die letzten Blöcke für den Craftsy-BOM

Hallo nochmal!

Ich habe es endlich geschafft, noch vier Blöcke für den Craftsy Block of the Month zu nähen. Ursprünglich waren nur 20 Blöcke vorgesehen (könnt ihr hier sehen).

Mit einem Sashing von 5cm Breite wäre ich da auf eine Größe von ca. 1,5m x 1,8m gekommen. Also irgendwie zu kurz. Bei Leila habe ich vor längerem den tollen We Can Do It! Skill Builder Sampler gefunden. Ideal für diesen Quilt.

Ich habe mir ausgesucht:
Block 17 - Starry Night
Block 24 - Curved 9-Patch

Gestern Abend hatte ich endlich die Muße, die Templates auszuschneiden und auf Stoff zu übertragen. Was ich bei der Auswahl nämlich nicht bedacht hatte: Für den Curved 9-Patch und der Butterfly brauche ich Schablonen! Nix mit PaperPiecing! WAAH!

Heute morgen sah der Schmetterling zB so aus:

Aber ich habe mich durchgekämpft! Er hat zwar nicht genau die gewünschte Größe erreicht, aber das ließ sich mit einem Rand schnell ausgleichen.




Und auch die anderen drei Blöcke habe ich geschafft!




Und weil ich gerade einen Lauf habe, ist das Sashing auch fertig!!!
Fleece für die Rückseite ist bestellt, damit meine Decke auch so richtig kuschelig wird, sobald die Post klingelt, geht es weiter!


Tutorial - Binding mit der Maschine

Lang angekündigt, ist hier endlich mein Tutorial, wie ich das Binding an meine Quilts komplett mit der Maschine annähe. Ich sage gleich zu Beginn, dass ich das Rad nicht erfunden habe! Ich zeige euch hier nur, wie ich für mich die einfachste und schnellste Methode gefunden habe.

To my non-german readers: Please use the translate-button on the right. If it's not understandable, please write me!

Zubehör:
- fertig gequilteter Quilt, der auf das passende Maß zugeschnitten ist
- ein paar Stecknadeln
- evtl. Oberstofftransport (geht aber auch ohne)
- Stoff für Binding
      Breite: 2,5inch/6,5cm
      Länge: 2x Quiltlänge + 2x Quiltbreite + 12inch/30cm

Vorbereitung:
Den Stoffstreifen längs in der Mitte falten und bügeln.

Schritt 1:

Den gefalteten Stoffstreifen mitten auf einer langen Geraden platzieren. Egal wo, Hauptsache es ist keine Ecke in der Nähe.

Den Streifen mit der offenen Kante auf die Rückseite des Quilts bündig anlegen. Den Streifen nicht von Anfang an festnähen, sondern erst nach ca. 6“/15cm. Das Stück brauchen wir dann später zum zusammensetzen der Streifen. Die Anfangsstiche gut mit ein paar Rückstichen sichern.

Ich nähe den Streifen mit einer Nahtzugabe von ca. 1/4“ / 0,5cm an mit der Stichlänge 2.
Nähe bis zur Nahtzugabe der nächsten Ecke.
 Mit Rückstichen sichern und Faden abschneiden.

 

 

 

 

 

 

Schritt 2: 

Den Streifen bündig zur Kante falten und fingerbügeln.
 Auffalten...
 ... und an dieser Kante genau in die andere Richtung falten.
Die gefaltete Kante bündig an die bereits festgenähte Kante anlegen. 

Der Stoffstreifen läuft dann ganz automatisch in die richtige Richtung weiter.


Alles unter die Nähmaschine packen und von der gefalteten Kante an direkt nähen.
Die Ecke sind dann so aus.
So erledigst du alle 4 Ecken, bis du ca. 8“/20cm vor dem Anfang bist.















Schritt 3:

Die überstehenden Enden beide flach übereinander legen. Sie müssen richtig ordentlich liegen, wie wenn du sie festnähen möchtest. Hier echt ordentlich arbeiten, sonst gibt es Wellen oder wird knubbelig.
Suche dir dann einen Punkt, an dem du die beiden Enden verbinden möchtest. Am Besten liegt dieser Punkt direkt zwischen Anfang und Ende des bereits festgenähten Streifens.



Hier pinnst du direkt in beide Stoffkanten zwei Stecknadeln. An diesen Punkten wird später die Naht sein, die die beiden Enden verbindet. Sie heißen ab jetzt Verbindungspunkte.


Jetzt wird es tricky. Der Quilt liegt so vor dir, als ob du das restliche Band annähen willst. Falte den oberen Streifen auf, dass die rechte Stoffseite nach oben zeigt.
Den unteren Streifen auch auffalten, die rechte Stoffseite zeigt nach unten.

Eine Stecknadel durch beide Verbindungspunkte stecken, dass die beiden Punkte direkt übereinander liegen.
Den Quilt ein bisschen falten, dass die beiden Enden locker liegen und du besser arbeiten kannst.

Jetzt musst du die beiden Enden so drehen, dass sie ein X bilden. Also die oberen und unteren Kanten einen 90°Winkel (ca.). 

Ich mache das nach Augenmaß, also muss es nicht ganz so exakt sein. Mit Stecknadeln sichern.

Jetzt wird eine Diagonale von oben durch den Verbindungspunkt nach unten genäht. Wichtig ist, dass es die Diagonale ist, die parallel zum Quilt verläuft.
(sorry, blödes Bild)
Wenn du jetzt den Quilt und das Binding glattstreichst, kannst du sofort erkennen, ob du alles richtig gemacht hast. 
Erst wenn du das kontrolliert hast, den überstehenden Stoff der Streifen abschneiden.
So soll es dann aussehen
Das restliche Stück jetzt auf den Quilt nähen.
So sieht Vorder- und Rückseite jetzt aus.
















Schritt 4:

Quilt drehen, wir arbeiten jetzt auf der Vorderseite.

Den Rand schön glattstreichen, das Binding straff ziehen.
Über die Nahtzugabe nach vorn klappen.
Ganz ganz knappkantig festnähen. Wenn du die Möglichkeit hast, die Nadelposition zu verstellen, nutze es, dass der Quilt schön gleichmäßig transportiert wird.








Schritt 5:

An der Ecke das Binding wie gehabt umklappen und mit einer Stecknadel festpinnen.
Wichtig ist, die untere Spitze jetzt gut zu drücken und sie nach oben zu klappen. Dann entsteht eine schöne Ecke.
Die Rückseite sollte so aussehen.
Vorsichtig weiternähen, bis du mit der Nadel mit einem Stich auf der Spitze bist. Quilt drehen und den Streifen weiter aufnähen. 

Der Quilt sieht dann von vorn so aus...
... und von hinten so!











Das an allen vier Ecken und schon bist du ruckzuck fertig!

Auf der Rückseite siehst du parallel zum Binding die Naht, die das Binding von vorn hält. Aber ich finde das nicht so schlimm, ich empfinde das eher als Bilderrahmen. Mann muss sich halt entscheiden, ob man schnell fertig sein möchte oder unsichtbare Handstiche haben möchte. 

Ich hoffe, die Bilderflut hat niemanden erschlagen :) Wie gesagt, so mache ich gerade mein Quilts und Deckchen fertig, funktioniert wunderbar, sogar bei ganz kleinen Sachen mit 15cm Seitenlänge ;)

Wenn du noch Verbesserungen hast, schreib einen Kommentar! Ich bin dankbar für jeden Tipp!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...