Montag, 31. August 2015

2015 Free-Motion Quilting Challenge – August

Im August war unsere FMQ-Expertin Angela Walters. Ich mag sie und ihre Arbeiten sehr - vor allem "Close enough is good enough" spricht mir aus der Seele :)

Um ein paar verwaisten Blöcken von Leah Days Quilt Along 2014 ein neues Zuhause zu geben, habe ich sie zusammengenäht und dann gequiltet (nach Option #5 Dot to dot quilting).

Gequiltet habe ich mit weißem und schwarzem Faden.





Schön während des Quiltens hat mich der Verdacht beschlichen, dass ich für diese Größe gar kein passendes Kissen habe. Als ich mit dem Quilten fertig war, bin ich auf die Idee gekommen, die Ecken nach hinten zu klappen und aus dem ganzen Panel ein kleines Kissen zu nähen.





Gefüllt mit Vlies- und Fleeceresten von den letzten Quilts und schon habe ich ein kleines Kisselchen 30x30cm, und ich kann mir aussuchen, welche Seite ich heute anschauen will! Juhuu!
Von vorne

Von hinten
 Schaut euch auch die Kissen meiner Mitstreiterinnen an, da sind echte Kunstwerke dabei!



Kommentare:

  1. Ich weiß, meine Kommentare sind nicht sehr kreativ, aber wenns doch wahr ist ;-)
    HAMMER!!!

    AntwortenLöschen
  2. That looks great...I love light thread on dark fabric. It is always so striking and the idea of the two sides is very cool.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tamara,
    wenn dein Kissen kein Kunstwerk ist, dann weiß ich auch nicht. Soooo genial!!!! Gefällt mir total gut! Und so schön gequiltet!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  4. that looks wonderful and I just love the way the design folds back to make two wonderful sides of a cushion
    Hugz

    AntwortenLöschen
  5. Great design! The black and white is so classic, and modern!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...